Temco® Polyurethan-Friktionsscheiben

Höchste Stabilität für den Texturierprozess

Durch die Entwicklung von PUR-Materialien, die Optimierung der Fadenlaufgeometrie und die Einhaltung der engen Fertigungstoleranzen und strenge Qualitätskontrollen hat Temco in der Tat weltweit Maßstäbe gesetzt mit den Polyurethan-Friktionsscheiben.

Als Vorreiter in der Entwicklung von Polyurethan-Friktionsscheiben setzt Temco neue Maßstäbe in der Friktionsscheiben-Technologie. Unsere Texturier-Experten arbeiten eng zusammen mit Universitäten und Technologieführern in der Textilindustrie. Zu unserer Ausstattung in der Entwicklung gehören Texturiermaschinen mit unterschiedlichen Profilen und Heizertypen und ein komplettes Textillabor.
Temco bietet die am besten geeigneten Friktionsscheiben in unterschiedlichen Dicken und Durchmessern für alle gängigen Texturieraggregate. Unterschiedliche Shore-Härten und Formen können ausgewählt werden, damit unsere Kunden die besten Ergebnisse für die jeweiligen Garn-Bereiche und Prozesse erzielen.

Anwendungsbereiche

more +

PUR-Friktionsscheiben finden Verwendung in weiten Titerbereichen bei PES-, PA- und PP-Garnen sowie neuen Garntypen wie Corterra. Sie werden auch bei Mikrofilamentgarnen eingesetzt und bei Garnen mit unterschiedlichen Filamentquerschnitten wie z.B. Multilobal.

Produktvorteile

more +

Bei hohem Dralleintrag ist die Reibung zwischen Garn und Scheibenoberfläche ein sehr wichtiger Parameter. Er bestimmt die mögliche Höhe der Drallerteilung und vor allem die Konstanz des Dralleintrages über die Zeit und von Aggregat zu Aggregat. Die Temco-PUR-Scheiben erfüllen diese Forderungen und das Garn wird während der Drallerteilung durchgehend schonend behandelt. Hierdurch wird die Qualität des texturierten Garnes im Vergleich zum mit alternativem Hartstoffscheibenmaterial produzierten Garn deutlich verbessert.

Durch die Verwendung modernster Produktions- und Qualitätssicherungsmethoden bei der Scheibenfertigung bei Temco ist eine gleichmäßige und beständige Prozessstabilität bei höchsten Geschwindigkeiten sichergestellt. So werden auch die Scheibenprofile, die Oberflächencharakteristik und die Spinfinish-Verträglichkeit mit der größtmöglichen Sorgfalt kontrolliert.
Demzufolge ist für den Kunden ein höchst stabiler Texturierprozess bei erhöhten Geschwindigkeiten gewährleistet, mit dem größere Bauschigkeitswerte erreichbar sind zusammen mit hervorragenden Dehnungseigenschaften und reduzierter Tendenz zu Filamentbrüchen. Eine Überschreitung der Prozessgeschwindigkeit von 1200 m/min ist somit nicht ungewöhnlich.

Downloads

more +
Dokument Sprache Größe Download
Brochure EN 822 KB
样本 ZH 0.9 MB

Wir verwenden Cookies und Google Analytics, damit wir unsere Internetseite laufend verbessern und Sie bestmöglich mit Informationen versorgen können. Durch die weitere Nutzung der Internetseite erklären Sie sich mit der Verwendung der oben genannten Dienste einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.